Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die Brandenburger Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Von links nach rechts: Norbert Müller, Dr. Kirsten Tackmann, Anke Domscheit-Berg und Thomas Nord.

Alle Abgeordneten der neuen Linksfraktion im Bundestag finden Sie hier.

 

Mehr Informationen über Norbert Müller finden Sie hier.

Mehr Informationen über Dr. Kirsten Tackmann finden Sie hier.

Mehr Informationen über Anke Domscheit-Berg finden Sie hier.

Mehr Informationen über Thomas Nord finden Sie hier.

Klare Kante gegen Rechts - das will DIE LINKE

Solidarische Gesundheitsversicherung - das will DIE LINKE

Interview mit Anke Domscheit-Berg, LINKE Direktkandidatin im Wahlkreis 60, zum Thema Hate-Speech und Fake-News

Interview mit Anke Domscheit-Berg, LINKE Direktkandidatin im Wahlkreis 60

Wahlkampf ohne Parteibuch. Was will eine eine ehemalige Piratin bei der Linkspartei? Und wie geht eigentlich digitale Revolution? Anke Domscheit-Berg im Gespräch mit Jan Hendrik Becker bei #Netzrauschen (phönix).

Umverteilen - das will DIE LINKE

Gerechte Rente - das will DIE LINKE

Gute Renten für alle!

von Harald Petzold, Bundestagsdirektkandidat der LINKEN im Wahlkreis 58

Ich werde oft von Rentnerinnen und Rentnern, aber auch von ganz vielen jungen Menschen gefragt, wie DIE LINKE zum Thema "Rente" steht. Dazu kann ich folgendes sagen:

Die gesetzliche Rente muss den Lebensstandard im Alter wieder sichern und wirksam vor Armut schützen. Das sind die Grundpfeiler unserer Rentenpolitik. In einem der reichsten Länder der Welt muss das selbstverständlich sein.

Dafür wollen wir das Rentenniveau wieder auf 53 Prozent anheben. Zeiten mit niedrigem Verdienst werden für die Rente stärker angerechnet. Das bedeutet z. B. für eine Verkäuferin monatlich 270 Euro mehr Rente. Und wir führen eine Solidarische Mindestrente von 1.050 Euro ein. Die Löhne und Renten sind im Osten immer noch niedriger als im Westen. Das gleichen wir an. Nur so kann die Rente den Lebensstandard im Alter sichern.

Deshalb: Am 24. September mit beiden Stimmen DIE LINKE wählen!

Aktion "Miethaie zu Fischstäbchen" in Falkensee

von Harald Petzold, Direktkandidat der LINKEN zur Bundestagswahl im Wahlkreis 58

Am 24. September findet die Wahl zum nächsten Bundestag statt. Dabei geht es entweder um ein WEITER SO mit Angela Merkel (CDU) und Martin Schulz (SPD), oder um einen grundlegenden Richtungswechsel zu Politik für die Mehrheit der Bevölkerung in diesem Land, der nur mit einer starken LINKEN möglich ist.

In den großen Städten wird Wohnen immer teurer. Viele Menschen können sich die Mieten nicht mehr leisten und werden aus städtischen Zentren verdrängt. Wir wollen über Lösungen zu diesem Problem mit Ihnen am 14. September diskutieren!

Wann: Donnerstag, 14. September, 8.00 Uhr - 15.000 Uhr

Wo: Falkensee, Busbahnhof

Harald Petzold: Wieder für Sie in den Bundestag!

Menschen vor Profite

Diskussionsrunde mit dem LINKEN Bundestagsabgeordneten und -kandidaten Harald Petzold

Wir laden alle Interessierten ganz herzlich zur Diskussionsrunde mit Harald Petzold am Montag, 11. September, um 19 Uhr in die Tanzschule Allround, Wilmsstraße 43, in Dallgow-Döberitz ein. Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Folgende Fragen sollen diskutiert werden:
- Was tun gegen soziale Ungerechtigkeit in Merkels Deutschland?
- Was tun für eine friedliche Welt?
- Was erwarten Sie von den LINKEN?
- Was können Sie von den LINKEN erwarten?

Wir freuen uns auf einen inhaltsreichen Abend und interessante Gespräche mit Ihnen.

Abgeordnetentag und Infostand in Nauen und Schönwalde-Glien

Harald Petzold, LINKER Direktkandidat im Wahlkreis 58

Die Einwohnerinnen und Einwohner in Nauen und Schönwalde-Glien haben die Möglichkeit, sich persönlich mit ihren Anliegen, Wünschen und Problemen an die Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Havelland zu wenden.

Dazu wird der Kreistagsabgeordnete Jörg Schönberg am Dienstag, 12.September, in der Zeit von 13.30 Uhr - 14.30 Uhr im Karl-Bernau-Ring in Nauen für Sie unterwegs sein.

Ab 15.00 Uhr werden der LINKE Direktkandidat zur Bundestagswahl im Wahlkreis 58 Harald Petzold und Jörg Schönberg auf dem  EDEKA-Parkplatz (Berliner Allee) in Schönwalde-Glien anzutreffen sein.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche und einen regen Austausch mit Ihnen.

Nicht bestechlich - aber wählbar

Anke Domscheit-Berg, Direktkandidatin im Wahlkreis 60

Der LINKE Spot zur Bundestagswahl

Das ZDF-Sommerinterview mit Sahra Wagenknecht

Quelle: www.zdf.de

Sahra Wagenknecht, Spitzenkandidatin der LINKEN zur Bundestagswahl

Mit scharfen Worten greift Sahra Wagenknecht das Russland-Engagement von Ex-Kanzler Schröder an. Seine geplante Tätigkeit für Rosneft sei "pervers", sagt Wagenknecht im ZDF-Sommerinterview.

"Berlin direkt" setzt auch im Bundestagswahljahr seine traditionelle Reihe der Sommerinterviews fort. Thomas Walde spricht mit Sahra Wagenknecht, der Spitzenkandidatin DIE LINKE.

Der Schwerpunkt des Gesprächs liegt auf dem Wahlprogramm der Partei, ihren Vorschlägen in der Renten- und Sozialpolitik sowie der Forderung nach radikaler Umverteilung.

Während der parlamentarischen Sommerpause - und mitten im Wahlsommer - interviewen die Moderatoren von "Berlin direkt", Bettina Schausten und Thomas Walde, die Spitzen der deutschen Politik.

Bis zum 27. August geht es durchgehend jeweils sonntags auf dem Sendeplatz von "Berlin direkt" weiter mit den Spitzenkandidaten oder Parteivorsitzenden der im Bundestag vertretenen Parteien. weiterlesen (hier geht es auch zum Video des ZDF)

10 Punkte für eine digitale Agenda

von Katja Kipping, Julia Schramm, Anke Domscheit-Berg, Petra Sitte und Martin Delius

Anke Domscheit-Berg

Digitalisierung und Industrie 4.0 bedeuten grundlegende Veränderungen. Die Art, wie wir leben und arbeiten, wie wir uns bewegen und wie wir kommunizieren, hat sich bereits entscheidend verändert – und wir erleben gerade erst die Anfänge dieses Prozesses.

Denn die Digitalisierung eröffnet Chancen für eine demokratische wie solidarische Gestaltung von Produktion und Verteilung des gesellschaftlichen Reichtums – und ist selbst das Ergebnis sozialer Kämpfe, die das Kapital dazu zwangen, in die Automatisierung von Arbeit zu investieren, statt die Ausbeutung der Arbeit zu intensivieren.

Zugleich bringt uns ein blinder Technikoptimismus nicht weiter. weiterlesen

LINKER Wahlkampfauftakt und Sommerfest in Potsdam

Auch in diesem Jahr haben es viele Potsdamer*innen schon fest im Kalender stehen: Am 26. August 2017 lädt DIE LINKE zum inzwischen 28. Sommerfest in den Lustgarten. Rund um das Neptunbecken hinter dem Hotel Mercure gibt es ab 10 Uhr bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein ein gemütliches „Wahlfrühstück“ als Picknick für Jüngere und jung gebliebene Wahlkämpfer*innen. Ab 13 Uhr startet das offizielle Programm mit Musik, Satire und jeder Menge Politik im Gespräch. Wie immer sind  Kandidat*innen und Abgeordnete der LINKEN auf dem Platz unterwegs und persönlich ansprechbar: Kirsten Tackmann MdB, Thomas Nord MdB, Anke Domscheit-Berg, Norbert Müller MdB, Birgit Kaufhold, Kerstin Kühn, Diana Tietze und Carsten Preuß haben ihre Teilnahme angekündigt.

Im Rahmenprogramm gibt es wieder die bunte Kinder- und Familienwiese mit Clown, Ponyreiten, Hüpfburg und vielen Mitmach-Angeboten. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Und unsere Tombola lockt wie jedes Jahr mit attraktiven Preisen.

Der Abend gehört ab 18 Uhr dem jüngeren Publikum: Beim diesjährigen „red summer“ werden 44 LENINGRAD, Tiefenrausch und, als Headliner, Die Sterne aus Hamburg erwartet.

Alle, die sich auf unserem Fest präsentieren möchten, können eine Anmeldung für einen Stand an info@dielinke-potsdam.de schicken.

Das gesamte Programm finden Sie hier.

Warum ich für die LINKE in den Bundestag möchte

von Anke-Domscheit-Berg, Direktkandidatin im Wahlkreis 60

Anke Domscheit-Berg

Wer mich kennt, erinnert sich vielleicht noch, wie ich bis vor gut einem Jahr jedes Mal, wenn die Sprache auf Politik kam antwortete: “für mich ist das Thema durch. Ich bleibe Aktivistin und mache außerparlamentarische Opposition. Sonst nix”. Denn ich war schon bei der letzten Bundestagswahl einmal Kandidatin, damals für die Piraten. Mit Leib und Seele hatte ich mich für mehr Bürgerbeteiligung und eine gute digitale Gesellschaft eingesetzt. Aber die Erfahrungen waren in der Summe negativ, ich war ein gebranntes Kind, die Details und warum ich mich vor 3 Jahren von den Piraten verabschiedete, kann man HIER nachlesen.

Als ich dann von einigen Linken angesprochen und direkt gefragt wurde, ob ich mir eine erneute Kandidatur, diesmal für DIE LINKE vorstellen kann, und im übrigen müßte ich dafür auch nicht Mitglied der Partei werden, war ich überrascht. Nach ein paar Wochen Bedenkzeit und vielen Gesprächen in der Familie habe ich mich dann dafür entschieden. weiterlesen

"Wir brauchen eine Mehrheit jenseits der Union"

Sommerinterview des rbb mit Dr. Kirsten Tackmann, Brandenburger Spitzenkandidatin und Direktkandidatin im Wahlkreis 56 zur Bundestagswahl am 24. September

Dr. Kirsten Tackmann

Nach der Bundestagswahl müsse sich dringend etwas ändern, sagt Kirsten Tackmann, Spitzenkandidatin der Linken in der Prignitz. Deshalb werde sie auf Rot-Rot-Grün hinarbeiten - auch wenn das bei den derzeitigen Umfragewerten der SPD schwierig werden dürfte.

Die Spitzenkandidatin der Brandenburger Linken für die Bundestagswahl, Kirsten Tackmann, hat sich für eine rot-rot-grüne Koalition im Bund ausgesprochen. "Rot-Rot-Grün will ich", sagte Tackmann im Sommerinterview mit Brandenburg aktuell. Auch wenn diese Option wegen der derzeitigen Schwäche der SPD nicht gerade aussichtsreich sei, werde sie darauf hin arbeiten, sagte die Linken-Politikerin.

Linken-Politikerin will keine roten Linien aufstellen

"Ich glaube, dass wir eine Mehrheit jenseits der Union brauchen - dringend. Damit sich dieses Land verändern kann", sagte Tackmann weiter. Sie machen sich aber keine Illusionen, wie schwierig es werden könnte, mit der SPD und den Grünen gemeinsam linke Politik zu machen. "Kompromisse müssten alle machen. Das ist klar." Die Frage sei, an welchen Stellen sich die anderen bewegen.

Auch die Forderung der Linken nach einer Abschaffung von Hartz IV und dem dazu gehörenden Sanktionssystem sei zumindest verhandelbar. "Wenn man so in Verhandlungen schon hereingeht, dass man erst einmal eine rote Linie aufstellt, dann funktioniert das nicht", sagte Tackmann. weiterlesen (hier geht es auch zum Video des rbb)

Unsere Direktkandidat*innen für die Bundestagswahl 2017

MdB Dr. Kirsten Tackmann

Wahlkreis 56 - Dr. Kirsten Tackmann

Zum Wahlkreis 56 gehören die Landkreise Osprignitz-Ruppin und Prignitz, im Havelland die Stadt Nauen sowie die Ämter Friesack, Nennhausen und Rhinow.

Unsere Direktkandidatin Dr. Kirsten Tackmann ist 56 Jahre alt, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Die Veterinärmedizinerin ist seit 2005 Mitglied des Bundestages, für die Linksfraktion ist sie als agrarpolitische Sprecherin tätig und ist Obfrau im Ausschuss Ernährung und Landwirtschaft.

Eine ihrer wichtigsten politischen Anliegen ist es, ein selbstbestimmtes Leben in den Dörfern und kleinen Städten zu ermöglichen. Dazu gehören existenzsichernde Einkommen und Renten ebenso wie eine bedarfsgerecht ausgebaute öffentliche Infrastruktur – von Kinderbetreuung über den Öffentlichen Personennahverkehr bis hin zu medizinischer Versorgung.

Mehr über Dr. Kirsten Tackmann erfahren Sie hier.

 

MdB Harald Petzold

Wahlkreis 58 - Harald Petzold

Zum Wahlkreis 58 gehören der Landkreis Oberhavel und im Havelland die Städte und Gemeinden Brieselang, Dallgow-Döberitz, Falkensee, Ketzin/Havel, Schönwalde-Glien und Wustermark.

Unser Direktkandidat Harald Petzold ist 56 Jahre alt. Der Diplomlehrer für Musik und Deutsch ist seit 2013 Mitglied des Bundestages, für die Linksfraktion ist er als medien- und queerpolitischer Sprecher tätig. Er ist Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien und Obmann im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz.

Zu den zentralen Politikfeldern von Harald Petzold zählen der Einsatz für die Belange geschlechtlicher und sexueller Minderheiten (Lesben, Schwule, Bi-, Trans*- und Intersexuelle [LSBTI]) und der Kampf für die Pressefreiheit sowie eine LINKE Gegenöffentlichkeit.

Mehr über Harald Petzold erfahren Sie hier.

 

Anke Domscheit-Berg (Foto: CC-BY Julia Tham)

Wahlkreis 60 - Anke Domscheit-Berg

Zum Wahlkreis 60 gehören Teile der Landkreise Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming, die kreisfreie Stadt Brandenburg an der Havel sowie im Havelland die Städte und Gemeinden Milower Land, Premnitz und Rathenow.

Unsere Direktkandidatin Anke Domscheit-Berg wurde 1968 in Premnitz geboren, ist verheiratet und hat einen Sohn. Die Betriebswirtin ist als Publizistin und Autorin tätig und lebt mit ihrer Familie in Fürstenberg/Havel (Oberhavel).

Zu den zentralen Politikfeldern unserer parteilosen Kandidatin zählen der Kampf gegen Rechts, die Themen Zukunft und digitale Revolution, Geschlechter- und Bildungsgerechtigkeit sowie Flüchtlingspolitik.

Mehr über Anke Domscheit-Berg erfahren Sie hier.

DIE LINKE im Havelland startet in die heiße Wahlkampfphase

Das Material ist heute angekommen und wird nun von den fleißigen Wahlkämpfer*innen verteilt.

Zu der heute beginnenden heißen Wahlkampfphase der LINKEN im Havelland zur Bundestagswahl am 24. September erklären Susanne Schwanke-Lück, Co-Kreisvorsitzende DIE LINKE. Havelland, und Andrea Johlige, Vorsitzende der havelländischen LINKEN im Kreistag:

„Sozial. Gerecht. Frieden. Für Alle.“, unter diesem Motto kämpft DIE LINKE in diesem Jahr um das Vertauen der Wähler*innen zur Bundestagswahl am 24. September. Mit der heutigen Anlieferung der Wahlkampfmaterialien startet DIE LINKE Havelland in die heiße Wahlkampfphase.

„Auf Veranstaltungen, bei Diskussionen und nicht zu Letzt an den Infoständen sowie bei den Verteilaktionen wollen wir mit den Havelländer*innen ins Gespräch kommen. Dabei geht zum einen darum, den Menschen zuzuhören, über ihre Ängste und Sorgen, aber auch ihre Wünsche und Träume zu sprechen und mögliche Lösungsansätze anzubieten. Gleichzeitig wollen wir für unsere Vorstellungen einer besseren, einer gerechten Gesellschaft werben“, so Andrea Johlige.

„Neben der Zweitstimme kämpfen wir natürlich auch für den Einzug unserer Direktkandidat*innen in den Bundestag. Das sind im Havelland die Bundestagsabgeordneten Kirsten Tackmann (Wahlkreis 56) und Harald Petzold (Wahlkreis 58) sowie die parteilose Publizistin Anke Domscheit-Berg (Wahlkreis 60). Gemeinsam mit unseren Direktkandidat*innen werden wir einen engagierten und kämpferischen Wahlkampf machen. Denn: Je stärker DIE LINKE desto sozialer das Land“, ergänzt Susanne Schwanke-Lück.

Im Havelland gehören Nauen sowie die Ämter Friesack, Nennhausen und Rhinow zum Wahlkreis 56 von Kirsten Tackmann, Brieselang, Dallgow-Döberitz, Falkensee, Ketzin/Havel, Schönwalde-Glien und Wustermark zum Wahlkreis 58 von Harald Petzold und Milower Land, Premnitz und Rathenow zum Wahlkreis 60 von Anke Domscheit-Berg.


Unser Wahlprogramm

Wahlkreis 56: Kirsten Tackmann

Wahlkreis 58: Harald Petzold

Wahlkreis 60: Anke Domscheit-Berg

Der Wahl-Blog des Landesverbandes

Die Wahlseite der Bundespartei