14. Oktober 2011

PM Harald Petzold 13/10/2011

Zur Einsetzung eines Klimaschutzbeauftragten im Landkreis Havelland und der Erarbeitung eines havelländischen Energieatlanten erklärt der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Kreistag Havelland,

Harald Petzold

LINKE begrüßt Energie- und Klimawende im Havelland

Die Einstellung eines Klimaschutzbeauftragten und die Erstellung eines Energieatlanten für den Landkreis Havelland sind der Einstieg in die regionale Energiewende. DIE LINKE begrüßt es, dass sich der Landrat und seine Verwaltung endlich zu diesem längst überfälligen Schritten nachhaltiger Kreisentwicklung entschlossen haben.

Damit entsprechen sie auch Forderungen der Kreistagsfraktion DIE LINKE im Rahmen der jüngsten Energie- und Klimaschutzdebatten im Kreistag sowie Vorschlägen aus dem Klimaschutz- und Energie-Konzept der Linksfraktion für das Havelland 

DIE LINKE wird die regionale Energie- und Klimaschutzwende an der Sache orientiert kritisch begleiten und bietet der Zählgemeinschaft ihre Zusammenarbeit an. Entsprechende Vorschläge liegen im Umweltausschuss des Kreistages vor. Klimaschutz und Energiepolitik müssen im Landkreis fraktionsübergreifend gestaltet werden, wenn die dafür notwendige Akzeptanz in der Bevölkerung erreicht werden soll.

DIE LINKE ist dazu bereit.