Aktuelle Meldungen

Unser Mitglieder unterstützen weiterhin die Integration von Flüchtlingen, insbesondere bei der Wohnungssuche, bei Behörden und in Alltagsfragen.

 

Im April 2018 verstarb unser Genosse  Karl-Heiz Kühnau.
Als langjähriger Stadtverordneter hat er sich weit über die Reihen unserer Partei hinaus Achtung und Anerkennung erworben.
Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

 

Auf Bitte des Amtes Friesack zur Unterstützung für die Wahl der Schöffen 2018 haben wir termingerecht drei Vorschläge eingereicht.

 

Jedes Quartal verteilen wir die Zeitung "Klar", eine Zeitung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, an ca. 750 Haushalte in Friesack.

5. Februar 2016

Interkulturelle Nachmittage für Flüchtlinge in Friesack

von Renate Stolze

In unserer Stadt leben derzeit 320 Flüchtlinge. Das ist ein Anteil von über 11% der Einwohnerzahl.

Die ersten Flüchtlinge kamen bereits 2014 nach Friesack. Ihre Integration wird seit dem von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern unterstützt. Seit einem Jahr gibt es in Friesack  den wöchentlichen “Interkulturellen Nachmittag“ für Flüchtlinge. Ins Leben gerufen hatte diese Veranstaltung der Humanistische Freidenkerbund Havelland.

DIE LINKE in Friesack unterstützt diese Veranstaltung seit Anfang 2015 mit vielen eigenen Aktivitäten und Ideen. Die wöchentlichen Treffen sind für die Flüchtlinge freiwillig. An ihr nehmen Frauen und Männer, vorwiegend  aus  Eritrea, dem Tschad, Somalia und Kenia teil. Das Erlernen der deutschen Sprache steht im Vordergrund. Einige Flüchtlinge besuchen bereits Deutschkurse in Friesack.

Die Interkulturellen Nachmittage bieten den Flüchtlingen eine Möglichkeit, ihre bisher erworbenen Deutschkenntnisse zu vertiefen. Das miteinander Sprechen ist dabei sehr wichtig. Locker, meist auch spielerisch, wird ein Thema besprochen, welches  mit dem praktischen Leben verbunden ist, wie z.B. Einkaufen, Artztbesuche usw. Die Flüchtlinge erhalten somit Hilfestellungen und Orientierungen im praktischen Leben. Eng damit verbunden sind unsere Angebote zum Besuch von ortsansässigen Betrieben und Einrichtungen in Friesack und Umgebung. Besucht wurden bisher die Tischlerei Ebendorff-Heidepriem, die Gärtnerei Hansen und die Freiwillige Feuerwehr Friesack. Im November 2015 besuchten die Flüchtlinge den Deutschen Bundestag. Höhepunkt des Besuchs war ein Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Norbert Müller von der Partei DIE LINKE und die Besichtigung des Plenarsaals.

Zum gegenseitigen Kennenlernen, miteinander sprechen und verstehen trug auch ein geselliger Weihnachtsnachmittag im Dezember 2015 bei. Im Januar 2016 wurde eine Vorstellung des Amtes Friesack durchgeführt. Der Amtsdirektor Herr Pust informierte, in englischer Sprache, über die Struktur des Amtes und über das Paß- und Meldewesen.

Für 2016 sind für die Flüchtlinge noch eine Aidsberatung, eine Veranstaltung zum Internationalen Frauentag, ein Kinderfest und der Besuch in der Physiotherapie vorgesehen.
Die Fremdsprachenkenntnisse einiger Flüchtlinge tragen zur gegenseitigen Verständigung bei. Herr Malik aus Eritrea, der Englischlehrer in seinem Land war, unterstützt mit seinen Übersetzungen in die Landessprache und ins Arabische die Veranstaltungen wesentlich. Die Interkulturellen Nachmittage sind inzwischen ein fester Bestandteil der Friesacker Willkommenskultur geworden.

Nur wenn wir Flüchtlingen Integration ermöglichen, können wir auch Integration erwarten.